269 Millionen aus dem „Gute-Kita-Gesetz“ vom Bund für Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz erhält 269 Millionen Euro aus dem „Gute-Kita-Gesetz“ vom Bund. Der Vertrag zwischen dem Land RLP und dem Bund für eine bessere Qualität der Kindertagesstätten wurde am 31.10.2019 Mainz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bildungsministerin Stefanie Hubig und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey in Mainz unterzeichnet. Ein guter Tag für unser Land und die Kita- und Grippeneinrichtungen. „Die Fördermittel sind eine wichtige Investition in unsere Kinder für die Zukunft. Für mich gilt uneingeschränkt, eine gute, gebührenfreie Bildung von der KiTa bis zur Hochschule,“ betont Heike Scharfenberger, MdL. Die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen hat hohe Priorität. RLP will von den Kita-Millionen des Bundes unter anderem mehr Personal für die Kindergärten und -krippen einstellen. Geld soll auch in die Kita-Sozialarbeit gesteckt oder für Französisch-Sprachkräfte in grenznahen Kitas ausgegeben, wie die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig ankündigte.